Seit Jahren wird in der Schweizer Landwirtschaftsforschung gespart. Aktuell wird bei der Forschungsanstalt Agroscope fleissig reorganisiert. In Wädenswil versucht man nun, dieser mit einer Stiftung neuen Schwung zu verleihen.

In Wädenswil wird an Gemüse und Früchten der Zukunft geforscht. Der Standort der Forschungsanstalt Agroscope steht selbst aber vor einer unsicheren Zukunft. Zwar ist der Bundesrat von seinen Schliessungsplänen zurückgekrebst, doch nach wie vor wissen die knapp 150 Angestellten des Standorts nicht, wie viele dereinst noch am Zürichsee arbeiten können. Noch immer tüfteln die Bundesbehörden zusammen mit den Kantonen an den Reorganisations- und Zentralisierungsplänen für die diversen Agroscope-Standorte. Mehr lesen.