Links überspringen

Die Papierfabrik Horgen ist plötzlich pleite

Nach dem Konkurs bleiben viele Fragen: Wer zahlt für die Altlastensanierung im See? Und wo ist das Geld aus dem Verkauf des ehemaligen Fabrikareals hingeflossen? Eine Spurensuche.

Die Papierfabrik Horgen Holding AG ist seit wenigen Tagen zahlungsunfähig. Der Zeitpunkt des Konkurses ist brisant: Vor wenigen Wochen hatte das Bundesgericht nämlich entschieden, dass die Firma für die Sanierung der Papierschlammablagerung im Zürichsee aufkommen muss. Das Zürcher Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (Awel) verlangte von der «Papiiri» eine Sicherheitsleistung von 8,55 Millionen Franken. Diese Forderung scheint der Papierfabrik-Holding das Genick gebrochen zu haben. Mehr lesen hier.

Bild: Die Papierfabrik auf einer Luftaufnahme im Jahr 1974. Quelle: ETH Bildarchiv/Stiftung Luftbild Schweiz

Einen Kommentar hinterlassen

Name*

Webseite

Kommentar