Links überspringen

Roger Federer ist das falsche Feindbild

Roger Federer baut am Zürichsee eine Villa mit privilegiertem Zugang zum See. Eine Uferschutzorganisation mit Sitz in der Westschweiz ist empört. Doch in Rapperswil-Jona eckt Federer mit seinen Plänen nicht an. Das hat mehrere Gründe.

Es ist ein Traumgrundstück, das sich Roger Federer gekauft hat. 16000 Quadratmeter unbebautes Land direkt am Zürichsee. Doch das Land in der Kempratner Bucht, auf dem der Tennisstar schon bald bauen will, ist der letzte freie Bauplatz dieser Art am oberen Seeteil. Dass Roger Federer seinen Garten und damit den wunderschönen Badeplatz für die Öffentlichkeit zugänglich machen wird, ist eher unwahrscheinlich. Kein Wunder also, dass der Verein Rives Publiques nun wettert.

Hier weiterlesen.

Einen Kommentar hinterlassen

Name*

Webseite

Kommentar