Polen bieten Rapperswil-Jona jährlich eine halbe Million für Kultur

Die polnischen Behörden machen ernst: Jedes Jahr wollen sie 600 000 Franken für Kulturinitiativen in Rapperswil und Umgebung ausgeben. Diese Summe nennt Ryszard Szklany, Konsul der polnischen Botschaft in Bern auf Anfrage der „Zürichsee-Zeitung“. Nebst Ausstellungen sollen auch Kinotage, Kammerkonzerte und literarische Veranstaltungen angeboten werden. Nach der Bekanntgabe der Schliessungspläne des Polenmuseums im Schloss, lassen die Interessenvertreter nichts unversucht, die Schloss-Vision doch noch abzuändern. Das polnische Kulturministerium hatte dem Verein Freunde des Polenmuseums bereits die volle Unterstützung zugesagt.

Weiterlesen auf zsz.ch

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.