Handyempfang im Zug – So schneiden Swisscom, Sunrise und Orange ab

Das Telecom-Fachmagazin „connect“ hat ein Messteam auf eine ausgedehnte Bahnreise geschickt, sieben Tage lang pendelten drei Mitarbeiter mit SBB-Zügen durch die Schweiz. Dabei vermassen sie von morgens bis abends die Mobilfunkverbindungen, jede Strecke stand mehrfach auf dem Programm. Weitere fünf Tage lang nahm das Team den Regionalverkehr rund um Zürich unter die Lupe. Das Ergebnis sind Abertausende Messwerte, die ein Bild davon abgeben, wie gut die Schweizer Netzbetreiber Swisscom, Orange und Sunrise Züge des Regional- und Fernverkehrs mit Mobilfunk versorgen.

Das Magazin „connect“ hat auf Anfrage von Radio Zürisee die getesteten Bahnstrecken offen gelegt.

Handynetz

Konkret handelt es sich um folgende Strecken:

Fernverkehr:
Basel – Zürich
Basel – Bern
Bern – Fribourg – Lausanne – Genf
Bern – Zürich
Zürich Flughafen – St. Gallen

Regionalverkehr:
Zürich – Rapperswil (S7/S5/S15)
Zürich – Zug (S9/S24)
Zürich – Rafz – Schaffhausen
Schaffhausen – Winterthur

Die Resultate im Detail (zur Verfügung gestellt von connect):

document3890827882173521538.inddSo reagieren die Mobilnetz-Betreiber auf den Test (Podcast)

Handyempfang im Zug – So schneiden Swisscom, Sunrise und Orange ab

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.