Einvernehmliche Regelung zwischen UPC Cablecom und dem Preisüberwacher – Wie liefen die Verhandlungen?

Der Preisüberwacher Stefan Meierhans und die UPC Cablecom haben 2012 eine einvernehmliche Regelung getroffen und diese nun an die neuen Marktbedingungen angepasst. Die Einigung regelt insbesondere den Übergang vom analogen zum digitalen Fernsehgrundangebot. Ab Januar 2015 ist im Kabelanschluss neben Fernsehen und Internet auch ein Telefonanschluss inbegriffen. Pro Haushalt erhöht sich der Preis um 90 Rappen pro Monat auf CHF 29.95.

Stefan Meierhans und UPC Cablecom äussern sich im Beitrag zu den Verhandlungen rund um die einvernehmliche Regelung. Telecom-Experte Ralf Beyeler vom comparis.ch beurteilt zudem das Kabelanschluss-Angebot.

Cablecom und Preisüberwacher einigen sich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.