Youtube – Das Archiv der Gegenwartskultur auf dem Prüfstand

yt-brand-standard-logo-630px

Im Rahmen meines Masterstudiums an der Universität Luzern habe ich Youtube – Das Archiv der Gegenwartskultur auf den Prüfstand gestellt. Nun stelle ich die Arbeit als Download zur Verfügung.

Hätte man Steve Chen, Chad Hurley und Jawed Karim im Februar 2005 prophezeit, dass ihre soeben gegründete Internetseite «youtube.com» dereinst die wichtigste Adresse für Internetvideos werde, sie hätten es wohl nicht geglaubt. Und wer zu Beginn www.youtube.com als Nutzer besucht hat, hätte wohl ebenfalls nicht geglaubt, zu welcher Marktmacht das Angebot aufsteigen würde.

Was hat es auf sich mit diesem Archiv der Gegenwartskultur? Es wird in meiner Masterarbeit überprüft, ob Youtube überhaupt als Archiv bezeichnet werden kann und welche alternativen Begrifflichkeiten infrage kämen, um das Angebot genauer zu charakterisieren. Doch nicht nur die Beschreibung von Youtube ist wichtig, sondern auch die inhaltliche Positionierung. Der Name Youtube sagt zwar bereits einiges aus, doch immer mehr Nutzer beobachten die grossen Veränderungen, die auf der Internetseite stattfinden. Der Slogan «Broadcast yourself» (Sende selbst/Sende dich) ist verschwunden, es wird zusehends mehr Werbung geschaltet und kostenpflichtige Kanäle werden aktiviert. Die Arbeit wird sich deshalb den Fragen widmen, wie sich Youtube über die Jahre verändert hat und welche Rolle der Amateur heute noch spielt. Ist der nicht-professionelle Nutzer überhaupt noch in der Lage, Youtube mitzugestalten, oder ist die Möglichkeit der eigenen Partizipation nur ein Feigenblatt, um die Zuschauer bei der Stange zu halten?

Die Arbeit ist als geschütztes PDF (10 MB) downloadbar: Youtube – Das Archiv der Gegenwartskultur auf dem Prüfstand
Auf Wunsch stelle ich gerne ein freies, Text-kopierbares PDF zur Verfügung. Anfragen und weitere Fragen: info //ät// knabenhans.com

 

Gutachter und Betreuer der Arbeit: Prof. Dr. Klaus Neumann-Braun (Universität Basel) und Prof. Dr. Gaetano Romano (Universität Luzern)