Uni Luzern muss 11’000 Franken zurückzahlen

Wegen eines Programmierfehlers in der Buchhaltung muss die Universität Studierenden knapp 11’000 Franken Prüfungsgebühren zurückzahlen, dies sagt Uni-Verwaltungsdirektorin Esther Müller und bestätigt damit Recherchen von Radio 3FACH. Insgesamt wurden seit dem Herbstsemester 2011 rund 150 falsche Rechnungen verschickt, 62 Studierende sind vom Fehler betroffen. Die Studierenden werden über den Fehler informiert, allerdings ist noch unklar, ob auch Studentinnen und Studenten betroffen sind, die ihr Studium bereits abgeschlossen haben. Uni-Verwaltungdirektorin Esther Müller nimmt Stellung: